Wasserstrahlschneiden - ANT - Applied New Technologies AG

WASSERSTRAHLSCHNEIDEN

Erfolgreich Schneiden ohne Risiko

Hochfeste 50 Zentimeter dicke Stahlplatten, Betonrohre und Bomben mithilfe von Wasser und Abrasivmittel durchtrennen? Die Lösungen der ANT Applied New Technologies AG (ANT) beweisen nicht nur, dass es funktioniert, sondern dass Schneiden mit dem Suspensionsstrahl sogar entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Schneid- und Trenntechniken hat. Kein Wunder also, dass wir seit 1999 weltweit immer wieder für einschneidende Erlebnisse bei unseren Kunden sorgen.

Die Technik

Beim Wasser Abrasiv Suspension (WAS) Schneidverfahren von ANT wird mithilfe eines Hochdruckwasserstrahls
und eines scharfkantigen Abrasivmittels – vorzugsweise Granatsand – geschnitten...[mehr]

Suspension vs. Injektion

Das von ANT eingesetzte Wasser Abrasiv Suspension (WAS) Schneidverfahren hat mehrere Vorteile gegenüber herkömmlichen Schneid- und Trenntechniken. Auch im Vergleich zum Injektionsstrahl Schneidverfahren bestehen signifikante Unterschiede...[mehr]